Überregionaler „Vernetzungstag Flüchtlingshilfe“ bei Koblenz

Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle  „Aktiv für Flüchtlinge Rheinland-Pfalz“ eine überregionale Vernetzungsveranstaltung für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe im nördlichen Rheinland-Pfalz.
Die Netzwerkveranstaltung findet statt am Samstag, 05. November 2016 von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der Hummerich-Halle, Alter Kirchplatz 5, in 56637 Plaidt.

Geplant sind zwei Vorträge am Vormittag, drei Themen-Tische am Nachmittag und eine Podiumsdiskussion zum Ende der Veranstaltung, um die Themen aus verschiedenen Blickwinkeln vertiefen zu können.

Anmeldungen

Bitte per E-Mail an fluechtlingshilfen@kvmyk.de.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Vorträge

  • Aktuelle Situation zum BAMF-Verfahren (anschl. Frage-Runde)
    VertreterIn des Bundeamt für Migration und Flüchtlinge
  • Integrationsgesetz und der Umsetzung in Rheinland-Pfalz (anschl. Frage-Runde)
    VertreterIn des Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Mainz

Thematische Kleingruppen

  • "Umgang mit Trauma in der Flüchtlingshilfe"
    Dipl.Psychologe/ Psycholog. Psychotherapeut Arnd Görres, Leiter der Lebensberatungstelle des Bistums Trier in Mayen

  • Nachhaltigkeit durch "Achtsamtkeit" und "Wissensmanagement"
    Bernd Drüke, Ausländerpfarramt Bad Kreuznach, Andreas Hesse, Doktorand an der EBS Universität Wiesbaden

  • Interkulturelle Hürden auf dem Weg in Arbeit


Podiumsdiskussion

„Grenzen der Solidarität in der Flüchtlingshilfe“
u.a. mit dem LKA Wiesbaden, einem Imam aus Koblenz und diversen Fachberatungsstellen

Weitere Regionalkonferenzen

Für den südlichen Raum wird es am 12. November in Neustadt Weinstraße eine weitere, ähnliche Veranstlatung geben. Für Anfang nächsten Jahres sind in Trier und Mainz weitere Veranstaltungen in Planung.

Zurück