Petition zum Familiennachzug

Der Familiennachzug zu Flüchtlingen mit subsidiärem Schutz ist noch bis 16. März 2018 ausgesetzt. In den gerade gescheiterten und in den möglicherweise kommenden Koalitionsverhandlungen ist der Familiennachzug ein wichtiges Thema. PRO ASYL hat dazu die  Petition „Familien gehören zusammen!“ gestartet.

Die Petition richtet sich an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags und fordert die Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte sofort aufzuheben, das Visumsverfahren für nachzugsberechtigte Familienmitglieder zu beschleunigen und die Einreise in Griechenland gestrandete Familienangehörigen unverzüglich zu ermöglichen.

Auf der Seite zur Petition sind einige Beispiele von Menschen, die von der Aussetzung oder den Schwierigkeiten des Familiennachzugs betroffen sind. Exemplarisch zeigen diese Beispiele, was das für die Betroffenen persönlich bedeutet, welche Unsicherheiten die Trennung von der Familie mitsichbringt.

Zurück