Alltag

Verbraucherschutz - Informationen für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer

Die informative Internetseite der Verbraucherzentrale RLP richtet sich an Menschen und Institutionen, die Asylsuchende unterstützen, sowie direkt an Flüchtlinge.

WichtigeTipps für Flüchtlingshelfer, mehrsprachige Infos für Flüchtlinge und Migranten.

Auch die Musterbriefe können ebenso wie viele andere Infos hilfreich sein.

Die Verbraucherzentrale kann im Rahmen der Themen helfen, mit denen wir uns in der täglichen Unterstützung abmühen und welche für Flüchtlinge sehr belastend sind:  Abzocke, Rechte als (Neu-)Kunde, Verkaufsversuche von Vertretern, Vertragsfallen...  Die Verbraucherzentrale hält hilfreiche Tipps für Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer bereit.

Worauf muss ich bei einem Bankkonto achten? Welche versteckten Kosten gibt es bei einem Handyvertrag? Was mache ich, wenn ich eine Mahnung bekomme? Was ist wichtig, wenn ich in eine neue Wohnung einziehe? Diesen und anderen Fragen gehen Hadnet Tesfai und Firas Alshater in ihren Videos im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) nach, damit Geflüchtete im Verbraucheralltag in Deutschland besser zurechtkommen und vor Fallen geschützt werden. Die Videos gibt es auf Deutsch, englisch, arabisch und farsi.


Arbeitshilfe in einfacher Sprache zum Thema Verbraucherschutz

Das Projekt „Stärkung der Verbraucherschutzkompetenzen von Geflüchteten“  wurde in den Jahren 2017-2019  durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gefördert. Die  Arbeitshilfe Verbraucherschutz für Geflüchtete wurde als nützlicher Ratgeber veröffentlicht und ist ein gutes  Nachschlagewerk für Migrationsberater. Auch für Ehrenamtliche und (Sprach)kurslehrkräfte dient es als gutes Unterstützungsmaterial.  Die professionelle Übersetzung der Arbeitshilfe in einfache Sprache macht diese Arbeitshilfe mit 54 Seiten so wertvoll.


Rundfunkgebühren

Endlich eine eigene Wohnung, gibt es häufig ganz schnell Post vom Beitragsservice für Rundfunkgebühren. Wer Leistungen vom Sozialamt oder Jobcenter bezieht, kann sich davon befreien lassen.
Die wichtigsten Informationen zum Rundfunkbeitrag in den Sprachen Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Türkisch und Arabisch.
Neu: Nun auch in Somali, Farsi und Tigrinya.


Straßenverkehr in Deutschland

Wie funktioniert der Nahverkehr? Wo darf ich mit dem Fahrrad fahren? Und wer hat eigentlich Vorfahrt? German Road Safety erklärt dieses und mehr in einer kostenlosen Smartphone-App und als Online-Version auf verschiedenen Sprachen:
germanroadsafety.de.


Informationen zu Kindertagesstätten

Um Familien mit Fluchterfahrung das System Kindertagesstätte vorzustellen und zu erklären, hat das Bildungsministerium sogenannte „Elternbriefe“ in verschiedene Sprachen übersetzt.
Elternbriefe in verschiedenen Sprachen