Aktiv für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz

Wo auch immer Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz untergebracht werden, finden sich Menschen zusammen die diese unterstützen. Von Willkommensfesten, über Begegnungscafés, Deutschkursen, Freizeitgestaltung, Beratung, Hilfe bei der Arbeitssuche wird an vieles gedacht.

Das ist wundervoll und wichtig! Schon immer und gerade jetzt.

Um den Einstieg oder das Dranbleiben zu erleichtern, stellen wir neben den Adressen der regionalen Koordinierungsstellen und Initiativen, Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Materialien, Einführungstexte und Leitfäden zur Verfügung.

Wir versenden regelmäßig Infobriefe mit denen wir über Änderungen und Neuigkeiten im Flüchtlingsbereich informieren. Melden Sie sich per E-Mail an: ehrenamt@asyl-rlp.org.

Aktuelle Nachrichten

14. Mai 2020 - Neuer Forschungsbericht vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: „Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen“

Beim Thema Integration steht oft der Blick auf städtische Strukturen im Fokus. Auch wenn die Mehrzahl der Rheinlandpfälzer*innen im städtischen Bereich wohnen, ist doch ein großer nicht zu vernachlässigender Teil ländlich geprägt. Und ja dort wohnen auch Zugewanderte und ja dort findet auch Integration statt. Dies können wir aus dem Austausch mit Euch nur bestätigen.

Weiterlesen

11. Mai 2020 - Presseinformation: Landesaufnahmeprogramm für Flüchtlinge in Not: Mainzer Familie bietet Ferienhaus für Flüchtlinge aus Griechenland an

„Wir haben Platz. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit zu helfen, wenn andere in Not sind“, sagt Ingo Fischer, der auf seiner Hofreite in Mainz-Finthen drei Ferienhäuser vermietet.
Um die Forderung rheinland-pfälzischer Organisationen nach einem Landesaufnahmeprogramm für Flüchtlinge in Not zu unterstützen, bietet er an, dort in Zukunft auch junge Flüchtlinge unterzubringen, die aus Seenot gerettet werden oder auf den griechischen Inseln in erbärmlichen Verhältnissen darauf warten, endlich evakuiert zu werden.

Weiterlesen

28.04.2020 – Weil Menschlichkeit und Solidarität es gebieten: Rheinland-pfälzische Organisationen fordern Landesaufnahmeprogramm für Flüchtlinge in Not – jetzt!

Weltweit steigen die Flüchtlingszahlen. Ende 2018 waren über 70 Mio. Menschen auf der Flucht und damit 2.3 Mio. mehr als im Jahr davor. Dagegen gehen die Zahlen der Menschen, die in Deutschland und auch in Rheinland-Pfalz Schutz vor Verfolgung, Krieg, Gewalt und existenzieller Not suchen, beständig zurück.

Weiterlesen

Informationen zum Coronavirus / COVID-19

Rheinland-Pfalz spezifische Infos

Wer zum aktuellen Zeitpunkt keine Krankenversicherung hat, oder über den Status der Krankenversicherung im unklaren ist, kann sich bei der Clearingstelle Krankenversicherung RLP melden.

Wichtige Adressen und Telefonnummern in Rheinland-Pfalz
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Örtliches Gesundheitsamt
Bundesministerium für Gesundheit: +49 30 346 465 100

Das Informationsportal zum Coronavirus der Landesregierung

Bei Fragen rund um das CoronavirusTel. 0800 575 81 00. Täglich erreichbar 8 – 18 Uhr, am Wochenende 10 – 15 Uhr.

Informationen zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen

 

Weiterlesen

Neue bundesweite Studie zur Entwicklung und Nachhaltigkeit von Willkommensinitiativen.

Durchgeführt wurde die Studie vom Berliner Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (Desi) im Auftrag des Bundesverbands für Wohnen und Stadtentwicklung (vhw).

Weiterlesen

Infoveranstaltung Härtefallkommission in Montabaur

Am Donnerstag, 05. März 2020 von 14:00 - 16:00 Uhr findet die Infoveranstaltung im Caritas-Zentrum, Philipp-Gehling-Straße 4, 56410 Montabaur statt.

Weiterlesen

Aktualisierung der Fördermöglichkeiten der Landesregierung für das Ehrenamt

Auf der Seite der Landesregierung wurden die verschiedenen Fördermöglichkeiten für das Ehrenamt neu dargestellt und bieten auch für die Initiativen in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit einen sehr guten Überblick.

Weiterlesen

Familiennachzug bleibt ein Problem

Auch im Jahr 2020 warten viele Menschen mit Flüchtlingsschutz oder subsidiärem  Schutz auf ihre Familienangehörigen. 

Der DRK Suchdienst gibt mehrmals jährlich wichtige Informationen zu diesem Thema heraus.

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: 23.1.2020 Theater in Ingelheim

Das Ein-Mann-Theaterstück „Eldorado Europa“ befasst sich mit der EU-Migrationspolitik und ist die Geschichte von Samis Reise nach Europa, der nach langem Hoffen und Bangen als Geflüchteter dort „ankommt“. Doch es erwartet ihn eine völlig andere Realität als erhofft. Gelandet in einem Heim für Geflüchtete in Deutschland erzählt er von seinem Alltag, der von endlosem Warten, Kriminalisierung und Rassismus geprägt ist. Nach der Flucht aus einer erstarrten Gesellschaft Nordafrikas, steckt er wieder ...

Weiterlesen